Traditionen weiterentwickeln

Als Ingenieure planen wir seit 90 Jahren innovative Lösungen für unsere Bauherren und orientieren uns dabei stets an den neuesten Entwicklungen der Bautechnik. Innovation hat bei uns Tradition!

Die GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner ist Nachfolgerin des 1930 gegründeten Büros Hillenblink für Tragwerksplanung (Statik). Mit der heutigen Rechtsform wurde sie im Frühjahr 1986 in das Handelsregister Berlin-Charlottenburg eingetragen.

Relaunch der Internetseite zum 90. Firmenjubiläum

Februar 2020

history-year-big-image

Zum 90. Jährigen Firmenjubiläum starten wir mit einem frischen Internet-Auftritt.

30 Jahre Mauerfall - Kunstinstallation

November 2019

history-year-big-image

Die beeindruckende Kunstinstallation “Visions in Motion” zur Feier “30 Jahre Mauerfall” muss auch Windkräften standhalten. Die statische Berechnung übernahm bei der GSE Herr Pöhner.

Zweiter Prüfsachverständiger für energetische Gebäudeplanung

September 2019

history-year-big-image

Martin Franzheld ist von der Baukammer Berlin als Prüfsachverständiger für energetische Gebäudeplanung anerkannt worden. Neben Detlev Bitzer steht er ab sofort auch als Ansprechpartner zur Verfügung. Seit September 2019 ist Herr Franzheld auch Handlungsbevollmächtigter der GSE.

Sven Pöhner wird Handlungsbevollmächtigter der GSE

Juni 2019

history-year-big-image

Sven Pöhner ist seit Juni 2019 Handlungsbevollmächtigter der GSE.

Herr Pöhner arbeitet seit 2007 bei der GSE als Projektleiter in der Abteilung Bauen im Bestand. Seit 2011 ist er geprüfter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden. Neben herausragenden Projekten im Bereich “Bauen im Bestand” übernimmt er auch statische Berechnungen von Kunstinstallationen.

1. Preis für das Goethe-Institut Rangun

April 2019

history-year-big-image

Das Goethe-Institut in Rangun, Myanmar, wurde von der örtlichen Denkmalschutzbehörde (Yangon Heritage Trust) mit dem 1. Preis für die beste Restaurierung ausgezeichnet. An dem besonderen Projekt hat die GSE im Generalplanerteam des Architekten Oliver Gerhartz in Kooperation mit TSSB gearbeitet.

55-jähriges Dienstjubiläum

März 2019

history-year-big-image

Dieter Enseleit feiert sein 55-jähriges Dienstjubiläum bei der GSE. 1964 hat Herr Enseleit in unserem Vorgängerbüro Owerien und Saar angefangen. Bereits 1974 wurde er leitender Angestellter und später Geschäftsführer. Bis Ende 2018 bleibt Dieter Enseleit Partner der GSE und ist weiterhin als Berater im Büro tätig.

Schlüsselübergabe James-Simon-Galerie

Dezember 2018

history-year-big-image

Als neues Eingangsgebäude zur Museumsinsel Berlin übernimmt die James-Simon-Galerie eine zentrale Servicefunktion als Besucherzentrum. Als Prüfingenieure haben wir den Bau der James-Simon-Galerie mitbegleitet.

Ein Neubau namens “Brain Box”

April 2018

history-year-big-image

Die GSE ist Teil des Planerteams der „Brain Box“! Im Berliner Wissenschafts- und Technologiezentrum Adlershof entstand diese innovative Gewerbeimmobilie.

 

 

Ein Kinderzimmer für die GSE

März 2018

history-year-big-image

Baby-Boom bei der GSE! Um auch den Nachwuchs für das Bauwesen zu begeistern, hat die GSE ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet.

Eröffnung der Staatsoper Berlin

Oktober 2017

history-year-big-image
Im Herbst 2010 begann die aufwendige Sanierung der Staatsoper Unter den Linden. Die Staatsoper ist Berlins ältestes Theater und wurde 1743  gebaut. Als Tragwerksplaner war die GSE an der umfangreichen Sanierung des historischen Gebäudes beteiligt. Im Oktober 2017 wurde die Staatsoper wiedereröffnet.

 

Eröffnung des PVZ der TU Braunschweig

März 2017

history-year-big-image

im März 2017 wurde das Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik feierlich eingeweiht. Der Bau von Laborgebäuden und Technika ist ein Schwerpunkt unserer Tätigkeit.

Zwei neue Handlungsbevollmätigte der GSE

Dezember 2016

history-year-big-image

Seit Dezember 2016 übernehmen zwei unserer langjährigen Mitarbeiterinnen neue Führungspositionen. Dr. Anja Sasse sowie Kathrin Holland sind als Handlungsbevollmächtigte der GSE ernannt. Dr. Sasse ist bereits seit 2009 Abteilungsleiterin für den Bereich Ingenieurbau. Frau Holland ist seit 1994 im Büro tätig und zuständig für den Bereich Konstruktion.

Eröffnung des Pierre Boulez Saals - Barenboim-Said Akademie

Oktober 2016

history-year-big-image

Der Pierre Boulez Saal zeichnet sich durch eine besondere Architektur aus. Der amerikanische Architekt Frank Gehry nahm in seinem Entwurf Daniel Barenboims Ideen auf und entwarf einen unkonventionellen Konzertsaal. Die tragwerksplanerische Berechnung des geschwungenen Saals war eine spannende Herausforderung für unsere Ingenieure.

Gabriele Henkens ist Siegerin des Wettbewerbs “Reinickendorfer Frauen in Führung”

Juli 2016

history-year-big-image

Zum dritten Mal hat die Wirtschaftsabteilung des Bezirksamtes Reinickendorf den Wettbewerb “Reinickendorfer Frauen in Führung” ausgelobt. Am 7. Juli wurde die diesjährige Siegerin Gabriele Henkens, Geschäftsführerin der GSE, gekürt.

Detlev Bitzer und Sven Roland Haase werden Partner der GSE

2013

history-year-big-image

Detlev Bitzer ist unser Experte für Thermische Bauphysik und Prüfsachverständiger für energetische Gebäudeplanung. Seit 2007 leitet er die Abteilung “Thermische Bauphysik” und ist nun Gesellschafter des Büros.

Sven Roland Haase beginnt 1990 als Student seine Karriere bei der GSE und ist seit Dezember 2013 ebenfalls Gesellschafter.

Gabriele Henkens wird Mitglied der Geschäftsführung

2007

history-year-small-image

Gabriele Henkens steigt als Projektleiterin 1995 bei der GSE ein. 2007 wird sie zur ersten Gesellschafterin und später Geschäftsführerin ernannt und komplettiert die heutige Geschäftsführung.

Dr. Jorg Enseleit wird Geschäftsführer

2002

history-year-small-image

Dr. Jorg Enseleit beginnt seine berufliche Laufbahn als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität Berlin. Seit 1998 ist er für die GSE tätig und tritt 2002 als Gesellschafter und später Geschäftsführer in die Fußstapfen seines Vaters Dieter Enseleit.

Prof. Frank Prietz wird als Geschäftsführer gewonnen

1999

history-year-small-image

Den Prüfingenieur Prof. Frank Prietz haben die GSE Ingenieure im Rahmen der hauseigenen Fortbildungsveranstaltungen kennengelernt und als Geschäftsführer gewonnen.

Jürgen Marschner wird Geschäftsführer

1998

history-year-small-image

Neben Wolfram Sauerbier und Peter Otto Grupp wird Jürgen Marschner zum weiteren Geschäftsführer ernannt. Bis heute ist er Sprecher der Geschäftsführung.

Sauerbier bleibt bis 2012 der Geschäftsführung erhalten. Bis Ende 2018 bleibt Peter Otto Grupp Partner der GSE und ist bis heute beratend für das Büro tätig.

Bau des Bundeskanzleramtes

1995

history-year-big-image

1995 konnte das Architektenteam Axel Schultes und Charlotte Frank den Wettbewerb für den Neubau des Bundeskanzleramtes für sich entscheiden. 1996 vergab die BBB Baugesellschaft die Generalfachplanerleistungen an die INGKA, Ingenieure Kanzleramt GbR, in der die Ingenieure der GSE sowohl für die Tragwerksplanung als auch für die kaufmännische Geschäftsführung zuständig waren. Das Bauwerk mit einer so ungewöhnlichen Formenvielfalt in Sichtbeton erforderte sehr hohe Ansprüche an Tragwerk und Bauphysik.

Das Heinz-Saar-Haus

1994

history-year-big-image

1994 zieht die mittlerweile auf 70 Mitarbeiter angewachsene Ingenieur-Gesellschaft in ein eigenes Bürohaus im Zentrum Reinickendorfs – privat finanziert durch eine der GSE nahe stehende Bauherrengemeinschaft. Der Neubau der GSE erhält Heinz Saar zu Ehren den Namen „Heinz-Saar-Haus“. Im Eingangsbereich hängt seitdem ein Bronzerelief seines Porträts, das der Bildhauer Professor Werner Stötzer modelliert hat.

Generalsanierung des Brandenburger Tors

1990

history-year-big-image

Das 1789-91 nach Plänen von Carl Gotthard Langhans errichtete Brandenburger Tor wurde 1990 bis 2002 grundinstandgesetzt. Die gutachterliche Untersuchung des Tragwerks sowie die Sanierung des Bauwerks gehören zu den besonderen Projekten der GSE. Bei der Bauwerkserhaltung
geht es nicht nur um die Instandsetzung und
Sicherung historischer Bauwerke, sondern auch um
ihre Ertüchtigung und Anpassung an den heutigen
Stand der Technik. Die GSE – Ingenieure tragen bis heute zur Baukultur bei.

Universitätsklinikum Rudolf-Virchow

1987

history-year-big-image

Der Krankenhausbau bleibt ein inhaltlicher Schwerpunkt
des Ingenieurbüros. Auf dem historischen Krankenhaus-Campus in Berlin-Wedding entstand im Jahr 1987 ein Neubau.  Heute ist das Klinikum Teil der Charité-Universitätsmedizin Berlin.

GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner

1986

history-year-small-image

1986 wird aus der Ingenieurgemeinschaft unter Leitung von Dieter Enseleit eine GmbH. Jürgen Marschner arbeitete schon als Student in der Ingenieurgemeinschaft und ist in bewährter Tradition nach dem Diplom übernommen worden. Diesen Werdegang spiegeln viele unserer heutigen Ingenieure wider.

Neubau des Kammermusiksaals

1984

history-year-big-image

Zu den zahlreichen Neubauaufgaben zählt auch der Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie von Edgar Wisniewski. Es ist das größte und spektakulärste Projekt in dieser Zeit. Bis heute sind wir als  Tragwerksplaner immer wieder für die Berliner Philharmonie tätig.

Ingenieurgemeinschaft Saar

1974

history-year-small-image

1974 gründet Heinz Saar mit den vertrautesten Mitarbeitern, Ottomar Hahn und Hans-Dieter von Heine, die Ingenieurgemeinschaft Saar, deren Konstellation bis 1984 bestehen bleibt. Dieter Enseleit wird bereits zum leitenden Ingenieur ernannt. Theodor Owerien zieht sich aus seinem Berufsleben zurück und geht in den Ruhestand.

Ingenieurbüro Owerien und Saar

history-year-small-image

1964 übernehmen Heinz Saar zusammen mit Theodor Owerien das Büro Hillenblink. Nachdem Karl Hillenblink verstorben ist, setzte seine Frau bereits 1956 Heinz Saar als Büroleiter ein. Theodor Owerien war zunächst als Berater des Büros tätig.

Krankenhaus am Urban

1963

history-year-big-image

Eines der wichtigsten Großprojekte für das Ingenieurbüro war der erste kommunale Krankenhaus-Großbau für das Krankenhaus am Urban in Berlin-Kreuzberg.

Neubau für die Schering AG

1960

history-year-big-image

Zu den größten Projekten des Büros zählt der Ausbau des Berliner Standortes der Schering AG. Der Auftrag beschäftigt das Büro mehr als zwei Jahrzehnte und ist der Beginn des kontinuierlichen Bürowachstums.

Generalsanierung der Zitadelle Spandau

1960

history-year-big-image

Die kontinuierlich wachsenden Sanierungsaufgaben machen die Ingenieure des Büros bald zu gefragten Experten. Ein umfängliches Projekt ist die schrittweise Restaurierung der Zitadelle Spandau. Bis heute sind wir Ansprechpartner, wenn es um die Sanierung der historischen Festung geht.

Postdienstgebäude

1933

history-year-big-image

Eines der ersten großen Bauvorhaben des Ingenieurbüros Hillenblink war der Neubau des Postdienstgebäudes in Berlin-Kreuzberg. 70 Jahre später wurde es dann mit der GSE als Tragwerksplaner zum Hotel Crowne Plaza umgebaut.

Gründung des Büros Hillenblink

1930

history-year-small-image

1930 eröffnet Karl Hillenblink im
Zentrum Berlins, in der Jägerstraße, sein erstes Büro und legt damit den Grundstein für die Gründung der späteren GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH Saar, Enseleit und Partner. Heinz Saar beginnt als junger Student im Jahr 1945 hier seine berufliche Laufbahn.