„Für jede Idee gibt es eine Konstruktion“

Veröffentlichungen

Konstruktiver Ingenieurbau

Artikel

Sonderkonstruktion: Statische Berechnung einer Kletteranlage mit Hilfe der Vektorrechnung

Frau Dr.-Ing. Anja Sasse und Herr Prof.- Ing. Frank Prietz

Konstruktiver Ingenieurbau 01/2016- Bundesanzeiger Verlag

HOAI 2013 Band 4
Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung

Unter Mitarbeit von Dipl.-Ing. Gabriele Henkens

Beuth Verlag

Kernpunkte der HOAI-Novelle 2013 sind die bauchfachliche Überarbeitung der Leistungsbilder und die Aktualisierung der Honorartafelwerte.

Band 4 umfasst u.a.

  • ausführliche Kommentierung §§ 40 – 54
  • Überarbeitung der anrechenbaren Kosten bei der Objektplanung Ingenieurbauwerke
  • Einführung eines eigenständigen Leistungsbilds und Überarbeitung der anrechenbaren Kosten bei der Objektplanung Verkehrsanlagen
  • Überarbeitung der Fachplanung Tragwerksplanung
  • Überarbeitung und Ergänzung der Leistungen bei der Technischen Ausrüstung
  • Honorarerhöhungen sämtlicher Leistungen in unterschiedlicher Höhe.

HOAI 2013 Band 2
Vertrags- und Preisrecht für alle Planungsleistungen

Unter Mitarbeit von Dipl.-Ing. Gabriele Henkens

Beuth Verlag

Kernpunkte der HOAI-Novelle 2013 sind die bauchfachliche Überarbeitung der Leistungsbilder und die Aktualisierung der Honorartafelwerte.

Band 2 umfasst

  • ausführliche Kommentierung §§ 1 – 16
  • DIN 276-1 und -4 im Originaltext
  • Leistungspflichten und Haftung der Architekten und Ingenieure
  • Regelung zur angemessenen Berücksichtigung der mitzuverarbeitenden Bausubstanz bei den anrechenbaren Kosten
  • Rückführung des Umbauzuschlags auf den Stand der HOAI 2002

HOAI 2009
Das neue Honorarrecht sicher anwenden

Fachplanung Abschnitt 1 Tragwerksplanung

Kommentiert von Dipl.-Ing. Dieter Enseleit
Weka-Verlag, lose Blattsammlung

Alle tragwerksplanerischen Probleme sind umfangreich kommentiert.
Der Kommentarteil besteht aus:
§ 48 Besondere Grundlagen des Honorars
– 53 Seiten
§ 49 Leistungsbild Tragwerksplanung
– 189 Seiten
§ 50 Honorare für Leistungen
bei der Tragwerksplanung – 59 Seiten

Die Zitadelle Spandau
- Konstruktion und Bauwerk

Anlässlich des 80-jährigen Firmenjubiläums hat die GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH ein weiteres Buch herausgegeben.

Die Zitadelle Spandau gilt als eine der schönsten und besterhaltenen Renaissancefestungen Europas. Im Mündungsbereich von Havel und Spree wurde sie im 16. Jahrhundert inmitten von Sumpf und Wasser errichtet. Die über 50-jährige Geschichte Ihrer Erhaltung und Rekonstruktion aus ingenieurtechnischer Sicht ist eine aufschlussreiche Reise durch viele Jahrhunderte Konstruktionsgeschichte.

Anhand von anschaulichen Skizzen, Plänen und Fotografien beschreibt das Buch das Bauwerk und seine Erhaltung und erläutert die einfallsreichen Sanierungsplanungen der GSE-Ingenieure.

Herausgegeben von GSE Ingenieur-Gesellschaft mbH
96 Seiten mit über 100 Farb-
und s/w-Abbildungen
Klappenbroschur, Format: 21 x 29,7 cm
Preis: 14.90 €

Junius-Verlag
ISBN 978-3-88506-472-5

Artikel in der Zeitschrift „Bautechnik“
vom April 2010

Am 21.07.2009 – kurz nach Ladenschluss gegen 22:15 Uhr – stürzte die hölzerne Dachkonstruktion über dem Verkaufsraum eines erst im Jahr 2003 errichteten Supermarktes im Berliner Umland ein. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Zu diesem Zeitpunkt war so gut wie keine Windeinwirkung vorhanden.

Die GSE Ingenieur-Gesellschaft, vertreten durch den SV Prof. Dipl.-Ing. Frank Prietz, wurde vom Eigentümer mit der Erstattung eines Gutachtens zur Einsturzursache beauftragt.

Der vollständige Artikel ist in der Zeitschrift „Bautechnik“ vom April 2010 veröffentlicht.

HOAI-Kommentar

Leistungsbild Tragwerksplanung § 64 HOAI
Rainer Hartmann, WEKA-Verlag
Kommentar Dieter Enseleit

Von Dipl.-Ing. Dieter Enseleit ist im WEKA-Verlag zur HOAI-Honorarordnung für Architekten und Ingenieure Rainer Hartmann der erste Teil des Kommentars zum Leistungsbild der Tragwerksplanung veröffentlicht. Alle Problemstellungen sind umfassend behandelt, Rechtsliteratur und Urteile wurden ausgewertet.

HOAI-Kommentar

Teilbewertung der Leistungen bei der Tragwerksplanung § 5 HOAI
Rainer Hartmann, WEKA-Verlag
Kommentar Dieter Enseleit

Teilbewertungen der Grundleistungen der tragwerksplanerischen Leistungen – so genannte Steinforttabelle – wurden unter § 5 HOAI – Berechnung des Honorars in besonderen Fällen vorgenommen.

baurecht aktuell 2007 (PDF)

Artikel über „HOAI – Praxis: Anrechenbare Kosten für Architekten und Tragwerksplaner“ von Dieter Enseleit, Wolf Osenbrück

Konstruktion und Kreativität
- Die Ingenieure der GSE

Kaum ein deutsches Bauingenieurbüro kann auf eine so lange Tradition zurückblicken wie die Ingenieurgesellschaft GSE. 1930 in Berlin gegründet, arbeitet das Büro bis heute erfolgreich bei der Realisierung von renommierten Großbauten, darunter in Berlin der Kammermusiksaal, das Jüdische Museum und das Bundeskanzleramt, aber auch die Rekonstruktion bestehender Bauten wie die Zitadelle in Spandau, das Brandenburger Tor oder die Decke der Philharmonie. Aufwändige Sanierungen von großen Denkmälern, Skulpturen und Brunnen runden das breite Arbeitsspektrum ab. Das Buch beleuchtet Geschichte, aber auch prägende Persönlichkeiten der Firma und geht auf die sich ständig verändernden Aufgaben und Arbeitsbedingungen eines Ingenieurbüros ein. Unkonventionelle und raffinierte Konstruktionen zeigen Engagement, Verantwortung und die Begeisterung, in der Zusammenarbeit mit Architekten immer wieder neue Lösungen zu finden. Die Vielfalt der Ingenieurleistungen wird am Beispiel von 20 herausragenden Projekten gezeigt.

Stahlbeton nach DIN 1045-1

von Andreas Fischer, Michael Kramp, Frank Prietz, Michael Rösler

Das vorliegende Lehrbuch beginnt mit der Erläuterung der grundlegenden Zusammenhänge des Tragverhaltens von Stahlbetonbauteilen. In weiteren Kapiteln werden ausführlich das Sicherheitskonzept, die maßgebenden Größen zur Dauerhaftigkeit und die Baustoffe beschrieben. Die Berechnungs- und Nachweisverfahren, ergänzt durch Konstruktionshinweise nach der neuen DIN 1045-1, werden vorgestellt und durch praxisgerechte Beispiele erläutert. Gesonderte Kapitel stellen Bewehrungsregeln und die Grundlagen der Bewehrungsführung vor. Im Anhang werden Bemessungshilfsmittel zur Verfügung gestellt. Das Buch wird Studenten sowie Ingenieuren in der Praxis zur Umstellung auf die neuen Betonnormen empfohlen.

HOAI – Praxis: Anrechenbare Kosten für
Architekten und Tragwerksplaner

von Dieter Enseleit, Wolf Osenbrück

Diese erläuternde Darstellung der Kostenarten und deren Anrechenbarkeit hilft, Streitigkeiten bei der Honorarberechnung zu vermeiden. Der jeweilige Anwender – Architekt oder Tragwerksplaner sowie öffentlicher und privater Auftraggeber – kann anhand dieser praxisnahen Kommentierung leicht ablesen, welche Kosten für wen anrechenbar sind. In der 4. Auflage dieses Standardwerkes zur Bestimmung der Architekten- und Ingenieurhonorare wurde der vertrags- und honorarrechtliche Teil völlig neu geschrieben und die wesentlichen Ergänzungen im Kommentar zu den anrechenbaren Kosten u. a.: – die verordnete und nicht verordnete Objekt- und Tragwerksplanung Baugruben, – mehrere Gebäude unter Einfluss haustechnischer Anlagen, – die übliche Vergütung bei Großobjekten, eingearbeitet.

Faustformeln und Faustwerte für Tragwerke im Hochbau
Geschoßbauten - Konstruktionen - Hallen

von Rudolf Rybicki und Frank Prietz

Das Buch bietet die Möglichkeit, Baustoffbedarf und Bemessung von Bauteilen ohne größere Hilfsmittel zu ermitteln. Hier sind für alle Konstruktionsteile von Hochbauten Faustformeln und Näherungsverfahren zusammengetragen und aufgeführt, die es erlauben, mit geringem Rechenaufwand einfachster Art, Beanspruchungen, Abmessungenund meistens auch den Baustoffverbrauch der Konstruktion unter Berücksichtigung der aktuellen Normen abzuschätzen und darüber hinaus das geeignete System auszuwählen. Auch im Zeitalter des Computers ist der Bedarf und das Interesse an diesen Vordimensionierungs-Formeln groß. Die Ergebnisse sind schnell zu ermitteln und genau genug, um Abmessungen und Möglichkeiten beim Entwerfen und Planen festzulegen bzw. grob vorauszusagen. Neu hinzugekommen ist bei dieser Auflage die Vorbemessung von Hallen.