Eröffnung des Zentrums für Pharmaverfahrenstechnik in Braunschweig

In Braunschweig wurde am 7. März 2017 das neue Zentrum für Pharmaverfahrenstechnik (PVZ) der TU Braunschweig eingeweiht.

Die GSE Ingenieur-Gesellschaft hat die Tragwerksplanung für das Forschungsgebäude erstellt. Das 5-geschossige Gebäude mit einer Hauptnutzfläche von 3.300 m² und Raum für 121 Arbeitsplätze wurde als Stahlbetonbau mit einer vorgehängten Fassade aus Verbundpaneelen errichtet. In dem Gebäude befinden sich Technika, Labore und Messräume, deren spezielle statische Bedürfnisse bei der Konstruktion berücksichtigt werden mussten.

In Anwesenheit der Niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Dr. Heinen-Kljajić, und Oberbürgermeister Markurth eröffneten Prof. Dr.-lng. Hesselbach (Präsident der TU Braunschweig) und Institutsleiter Prof. Dr.-Ing. Kwade das neue Forschungsgebäude.